Zum Inhalt springen
Wie dir duden.de dabei hilft, richtig zu schreiben

Wie dir duden.de hilft, richtig zu schreiben

Im Duden kann man nur nachschauen, wie man Wörter richtig schreibt? Weit gefehlt! Erstens mal schaut natürlich niemand mehr in den Duden. Es ist 2022, alles läuft im Internet ab. Also wenn, dann duden.de. Und zweitens bietet der gelbe Freund mehr als nur Rechtschreibhinweise.

In diesem Artikel zeige ich dir, fünf Dinge, bei denen dir duden.de hilft und drei weitere nützliche Funktionen, um korrekte Texte zu schreiben.

5 Wege, wie dir duden.de hilft, Wörter richtig zu schreiben

Wenn du auf duden.de ein Wort in die Suchleiste eingibst und anschließend den entsprechenden Eintrag aufrufst, bekommst du mehrere Informationen, die dir helfen, richtig zu schreiben.

Schauen wir sie uns an:

1. Wie du Wörter richtig schreibst

Die korrekte Schreibweise ist der häufigste Grund, warum wir den Duden konsultieren. Ich zum Beispiel schlage regelmäßig nach, wie man Rhythmus schreibt.

Wie duden.de dir hilft, richtig zu schreiben

Dass ich mir einfach nicht merken kann, wie man dieses Wort schreibt liegt an mir. Aber es gibt auch Wörter, die man unterschiedlich geschrieben sieht. Was ist nun richtig? Auch da hilft dir duden.de weiter, zum Beispiel im Fall von „zu Hause“:

Wie duden.de dir hilft, richtig zu schreiben

Aha, sowohl „zu Hause“ als auch „zuhause“ sind korrekt. Der Duden empfiehlt aber Wrsteres und gibt dir gleich noch weitere Tipps, denn es gibt ja auch „das Zuhause“. Da solllte man nicht durcheinander kommen.

2. Wie du ein Wort korrekt trennst

Klar, die Silbentrennung in Word erledigt das meiste für dich. Aber was, wenn du tatsächlich mal etwas handschriftlich schreibst oder Text in ein Design-Programm eingibst, das Silbentrennung nicht kann? Du ahnst die Antwort: Schau auf duden.de nach.

Dort findest du nämlich im Bereich Rechtschreibung die korrekte Worttrennung.

3. Was ein Wort bedeutet

Die Bedeutung eines Worts im Duden nachzuschlagen kann mehrere Auslöser haben:

  • du liest ein Wort und weißt nicht, was es bedeutet
  • du bist dir nicht sicher, ob man ein Wort in einem bestimmten Kontext verwenden kann


duden.de erklärt dir entweder schlicht und einfach, was ein Wort bedeutet. Wie hier im Fall von Mausoleum:

Oder es klärt dich über die verschiedenen Bedeutungen und Verwendungsmöglichkeiten eines Wortes auf und gibt dir gleich noch ein paar passende Beispiele. Hier siehst du diesen Fall am Beispiel des Wortes evakuieren:

Wie duden.de dir hilft, richtig zu schreiben

So erklärt dir Onkel Duden, wie ein Wort richtig verwendet wird. Übrigens: Wenn du ein sehr allgemeines und häufig verwendetes Wort nachschlägst, bekommst du viele, viele mögliche Bedeutungen. Bei „gehen“ sind es zum Beispiel fünfzehn!

Mein Newsletter

Möchtest du Bescheid bekommen, wenn es neue Blogartikel wie diesen gibt?

4. Welches Wort du alternativ verwenden kannst

Ehrlicherweise google ich zumeist ganz formlos nach Synonymen. Aber der Duden hält hier auch eine praktische Funktion bereitet. In jedem Eintrag findest du alternative Wörter mit der gleichen Bedeutung, z. B. hier für Paradies:

Klickst du auf „Zur Übersicht der Synonyme“ bekommst du noch mehr Alternativen mit zusätzlichen Informationen. Per Klick kannst du den jeweiligen Duden-Eintrag öffnen und mehr über das Wort erfahren.

Wie duden.de dir hilft, richtig zu schreiben

Du kannst übrigens auf duden.de direkt nach Synonymen suchen, also ohne den Umwege über den Wörterbucheintrag. Wähle dafür auf der Startseite in der Suchleiste einfach den Reiter Synonyme (statt Wörterbuch) aus.

5. Wie man das Wort verwendet

Vielleicht fehlen dir auch manchmal die Worte. Mir fällt dann zum Beispiel nicht mehr ein, welches Verb man mit einem Substantiv verwendet. Nehmen wir als Beispiel „Weisung“. Was macht man mit Weisungen gleich nochmal?

duden.de lweiß es. Ich muss nur im Eintrag für Vermittlung ganz nach unten scrollen zum Bereich „Typische Verbindungen“ und dort das Häkchen bei „Verben“ setzen und schon sehe ich:

  • Weisungen kann man erteilen
  • man kann ihnen unterliegen
  • man kann sie erlassen
  • man kann an Weisungen binden
  • sie befolgen
  • sie geben
  • oder gegen sie verstoßen
Wie duden.de dir hilft, Sätze richtig zu schreiben

Und wie können Weisungen sein? Schauen wir uns doch die Adjektive an:

  • entsprechend
  • richterlich
  • rechtswidrig
  • fachlich
  • ausdrücklich
  • zentral
  • allgemein
  • intern
WIe dir duden.de hilft, sätze richtig zu schreiben

Wenn du auf dem Schlauch stehst, ist diese Funktion ein Geschenk des Himmels.

Sprachwissen: Korrekt schreiben lernen

duden.de ist nicht nur Wörterbuch, sondern auch Nachschlagwerk zu Rechtschreibregeln, Sprache und Stil.

Im Navigationsmenü auf der Website findets du den Bereich Sprachwissen. Dieser ist vollgepackt mit allen wichtigen Rechtschreibregeln, die dir helfen, richtig zu schreiben. Wann verwendet man im Deutschen einen Apostroph? Was tun, wenn in einem Wort dreimal hintereinander der gleiche Buchstabe kommt? Wo setzt man eigentlich bei Datumsangaben ein Komma? All diese Fragen werden dir dort beantwortet.

Textprüfung mit dem Duden-Mentor: Sind deine Sätze richtig formuliert?

Du musst dich nicht mit allgemeinen Tipps zu Texten zufrieden geben. Über duden.de gelangst du auch zum Duden-Mentor. Dort kannst du deine Sätze einfügen und dir wird angezeigt, ob du richtig geschrieben hast, welche Fehler sich im Text befinden und wie du sie korrigierst. Außerdem bekommst du Hinweise, wie du deinen Schreibstil verbesserst.

Korrekt schreiben mit Hilfe des Duden Mentors

Dir werden sowohl Hinweise zu Stil und Vokabular angezeigt als auch Rechtschreib- und Grammatikfehler. Bei Letzeren wird dir die richtige Lösung angezeigt und du kannst sie mit einem Klick direkt in deinen Text übernehmen (aber auch ignorieren). Noch dazu werden dir Erklärung und Beispiele sowie mehr Informationen zum zugrundeliegenden Fehler angezeigt.

Bestimmte Schreibweisen, die der Duden nicht kennt (etwa ein Firmenname oder ein englischer Ausdruck), kannst du in dein persönliches Wörterbuch aufnehmen. Dann werden sie dir beim nächsten Mal nicht mehr als Fehler angestrichen.

Der Duden-Mentor ist in der Basisversion kostenlos. Damit kannst du 1500 Zeichen pro Prüfung durchschicken und zehn Begriffe in dein persönliches Wörterbuch aufnehmen. Du kannst dir auch das kostenlose Browse-Plug-in installieren.

Die Premium-Version kostet knapp 10 € pro Monat. Damit kannst du mehr Zeichen prüfen und bekommst u. a. Synonymvorschläge. Ich nutze es wegen des Add-ins für Microsoft Word und möchte es nicht mehr missen. Denn der Mentor kann viel mehr als die Word-Rechtschreibprüfung und so rutschen mir als Vielschreiberin und Betriebsblindheitsgefährtete weniger Fehler durch. Und es ist natürlich viel praktischer, Texte zur Prüfung nicht erst in den Browser kopieren zu müssen. 

Duden-Sprachberatung: Ruf an und frag, wie man's richtig schreibt

Wenn du aus den Wörterbucheintragen und dem Sprachwissen gar nicht schlauer bist und unbedingt wissen musst, wie du etwas hundertprozentig korrekt schreibst, kannst du immer noch bei der Duden-Sprachberatung anrufen und den Expert*innen deinen konkreten Fall schildern. Ich habe das bisher erst einmal gemacht, denn 1,99 € aus dem deutschen Festnetz sind nicht ohne und meistens ist es ja auch nicht soooo wichtig.

Ich möchte duden.de beim Schreiben nicht missen und kann dir nur empfehlen, die Seite als Lesezeichen in deiner Browserleiste abzuspeichern.

Julia Wißmeier

Julia Wißmeier

Hey, wenn du Tipps für kompetente und kreative Texte suchst, bist du auf meinem Blog genau richtig.

Du findest mich auch hier

Mehr Tipps gibt's regelmäßig im Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte bestätige deine Anmeldung

Dafür hast du in diesem Moment eine Mail von mir erhalten. Falls du sie nicht in deinem Posteingang findest, schau mal in den Spam-Ordner.