Zum Inhalt springen

Schreib nicht wie alle anderen!

In diesem E‑Book zeige ich dir, wie du auf kreativere Ideen für deine Texte kommst und sie mit ein paar Tricks sprachlich origineller gestaltest.

Das steckt drin

Inspiration

Ich zeig dir, dass es sich lohnt, dich textlich etwas zu trauen.

Tricks

Du lernst, wie du deine Texte schnell kreativer machst.

Übungen

Meine Tricks kannst du mit Übungen gleich ausprobieren.

Unterhaltung

Du wirst dich beim Lesen nicht langweilen, versprochen!

Überall die gleichen Floskeln. Allerorts Texte, die zwar informativ, aber langweilig sind. Links und rechts Social-Media-Beiträge, die alle und niemanden ansprechen. Das ist nicht nur öde, sondern auch ineffektiv. Denn wie willst du aus der Masse hervorstechen, wenn du schreibst, wie alle anderen?

"Brave Texte kommen in den Himmel, originelle überall hin."

Gut verständliche, aber nicht bemerkenswerte Texte zu schreiben, ist völlig ok. So lange kein Deppenapostroph drin ist, hast du meinen Segen. Aber wenn du das schon drauf hast und einen Schritt weiter gehen möchtest, dann wird dir dieses E‑Book weiterhelfen.

Der Inhalt

In Kapitel 1 beweise ich dir, dass du sehr wohl kreativ bist – auch wenn du denkst, dass dein Job ja nun wirklich nichts mit Ideenreichtum zu tun hat. Du erfährst, wie Kreativität funktioniert und wie du sie fördern kannst.

Originell schreiben – was soll das überhaupt sein? Die Antwort erfährst du in Kapitel 2. Du wirst mental darauf vorbereitet, dass du demnächst originell schreiben wirst (da gehört nämlich manchmal echt was dazu) und kannst dich an den ersten Übungen versuchen.

Um deine schriftliche Ausdrucksweise kümmern wir uns in Kapitel 3. Denn wenn du originell schreiben willst, dann kannst du natürlich nicht mit Ausdrücken wie „das ist keine Raketenforschung“ daherkommen. Du lernst, wie du Floskeln origineller machst, Vergleiche außergewöhnlicher formulierst und wann und wie du Humor einsetzen kannst.

Kapitel 4 dreht sich um originelle Wörter. Denn auch wenn du nur ein ungewöhnliches Wort wählst, kannst du schon Aufmerksamkeit generieren. Du erfährst, wo du dich bedienen kannst und wie du deine eigenen Wörter erfindest.

Falls du glaubst, Satzzeichen existieren nur, um Sätze verständlich zu machen, wird dich Kapitel 5 eines Besseren belehren. Denn darin zeige ich dir, wie du Punkt, Klammer, Ausrufezeichen, Doppelpunkt und Leerzeichen wirkungsvoll in deinen Texten einsetzt.

Und damit du gleich zu Beginn eines Textes deine Leser*innen aufmerken lässt, geht es im letzten Kapitel um den ersten Satz. Nach der Lektüre musst du nie mehr mit einem Verlegenheits-„was haben x, y und z gemeinsam?“ einleiten.

Das sagen Leserinnen

Ich habe a) noch nie einen Ratgeber gelesen, der so witzig ist und b) wirklich nicht erwartet, dass ein Schreibratgeber meine Lieblingslektüre des Jahres wird. Julias E‑Book ist super charmant, lustig und kurzweilig. Während ich ihre Zeilen lese, stelle ich mir vor, wie sie mal mit energischem Blick über den Rand einer Lesebrille blickt und eine Augenbraue hebt. Ein ander Mal sehe ich sie vor meinem inneren Auge, wie sie über ihre wirklich innovativen Wortneuschöpfungen schmunzelt. Ich habe mich das ein oder andere Mal ertappt gefühlt, viele tolle neue Worte gelernt und richtig Lust aufs Schreiben bekommen.

Jacqueline Uhl

Was weiß ich eigentlich über originelles Schreiben?

Hi, ich bin Julia und arbeite als Texterin. Ich musste schon über Leporellofalzflyer, Steckdosenleisten und UFO-Scheibenmagneten schreiben. Richtig sexy Themen also.

Aber ich habe mich immer gefragt, wie ich selbst Langweiliges originell verpacken kann. Denn mein Anspruch ist es, jeden Text lesenswert zu machen. Gelingt mir das immer? Nein. Aber ich versuche es.

Dieses E‑Book enthält meine Erkenntnisse. Ich hoffe, es hilft dir.

Was du über das E‑Book wissen solltest

Grundsätzlich für alle, die sich mit ihren Texten von der Masse abheben wollen. Besonderen Nutzen wirst du daraus ziehen, wenn du beruflich Texte für Social-Media, Blogs oder Newsletter schreibst.

Bevor du originell schreiben kannst, musst du erstmal solide schreiben können. Das lernst du in meinem E‑Book nicht. Damit dir meine Tipps etwas bringt, solltest du also die wichtigsten Schreibregeln (Aktiv statt Passiv, Verbalstil statt Nominalstil, kurze statt Bandwurmsätze) beherrschen.

Der Inhalt trifft grundsätzlich auf alle Textformen zu (Zutatenlisten und Gesetzestexte mal ausgenommen). Ein besonderes Augenmerk liegt auf Online-Texten, wie Blogartikel und Social-Media-Beiträge.

Du erhältst das E‑Book als PDF. Damit kannst du es auf allen digitalen Geräten lesen, selbst auf deinem E‑Reader.

Es gibt eine ganze Reihe Übungen im Buch. Du kannst das Gelernte also gleich ausprobieren.

Das will ich nicht ausschließen. Aber das wahrscheinlichere Szenario ist, dass du mit Inspiration rausgehst, wie du zu originelleren Texten kommst und mehr darauf achtest, Floskeln zu vermeiden.

Du bekommst das E‑Book für 10 € inkl. MwSt.

Leseprobe

Du möchtest einen Blick ins E-Book werfen? Trage dich für meinen Newsletter ein und du erhältst eine Leseprobe.

© Julia Wißmeier 2022